Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> SLSS -> Installation

Frage(n):




Antwort(en):


Ich habe den Server neu installiert und wollte einen neuen User anlegen. Ich bekam folgende Fehlermeldungen im Webinterface:

smb_adduser fehlgeschlagen: ERROR: Error checking sessionID!

create _homedir fehlgeschlagen: ERROR: Error checking sessionID!

prepare_homedir fehlgeschlagen: ERROR: Error checking sessionID!

prepare_homedir2 fehlgeschlagen: ERROR: Error checking sessionID!

prepare_homedir3 fehlgeschlagen: ERROR: Error checking sessionID!

add_user_ldap erfolgreich

add_user_cyrus erfolgreich

set_quota erfolgreich


Was hat das zu bedeuten?

Das ist das klassische "ich habe in der Zukunft installiert" Problem.

Während der Installatlion werden für verschiedene Dienste Zertifikate erstellt. War die Systemzeit während der Installation in der Zukunft, sind die Zertifikate noch nicht gültig. Am besten schauen Sie bitte das Zeitstempel der Datein unter /etc/sessiond an. Sind diese all zu sehr in der Zukunft, dann am besten neu installieren und diesmal die Uhrzeit vorher im BIOS richtig setzen.

nach oben



Probleme mit Gigabit-Netzwerkkarte 3Com2000T:
Die Gigabit-Karten (für die Verbindung ins interne LAN) wurde zwar als 3Com erkannt, aber das notwendige Modul (hier sk98lin) nicht geladen.

Mit "Manueller Installation" starten und das Kernel-Modul "sk98lin" für die 3Com's laden.

Nach Abschluss der ersten Installationsphase wird neu gebootet um dann das root-Passwort und weiteres einzugeben. An dieser Stelle mit der Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[F2] auf eine Konsole wechseln und dort mit dem Befehl "modprobe sk98lin" das Modul laden. AnschlieÃ?end funktioniert die restliche Installation ohne Probleme.

Zum Schluss noch mit einem Editor in die Datei /etc/modules.conf die Zeile


alias eth0 sk98lin

eintragen.

Leider wird diese Modulzeile NICHT in die richtige Datei /etc/modules.conf eingetragen, wird also beim nächsten Boot nicht geladen. Folge: LDAP und andere wichtige Dienste "streiken".

Also habe "per Hand" nochmals in /etc/modules.conf die Zeile

alias eth0 sk98lin

eingetragen.

Ich kann nicht sagen, ob dieses die beste/schnellste/einfachste Lösung ist - aber sie funktioniert...

nach oben



Ich habe mich während der Installation des SLSS beim Domainnamen vertippt und das leider erst später bemerkt. Muss ich jetzt den Server komplett neu installieren?

Nein. Sie müssen nicht alles komplett neu installieren. Aber beachten Sie, dass bei der unten stehenden Vorgehensweise alle Nutzerdaten gelöscht weren.

Gehen Sie wie folgt vor:


  1. Grafische oberfläche anhalten: init 3


  2. Dienste anhalten: rcldap stop und rccyrus stop


  3. Die vorhandene Netzwerkonfiguration löschen:
    yast2 lan -> "Bereits konfigurierte Geräte" -> "�ndern" -> "Löschen"


  4. LDAP Datenbank und Mailboxen löschen:
    rm /var/lib/ldap/*

    rm -r /var/lib/imap/*

    rm -r /var/spool/imap/*



  5. Yast2 Configurationstool Starten:
    /usr/lib/YaST/bin/./YaST2.firstboot




nach oben



Kann ich den SLSS auch mit älterer Hardware betreiben als im Handbuch angegeben wird?

Ja. Insbesondere bei Testsystemen steht ja oft nicht die nötige Hardware zur Verfügung.

Wer auf die automatische Installation von Clients verzichten kann, der benötigt nur ca. 2 GB Festplattenspeicher - allerdings wird dann die /home-Partition mit den Nutzerdaten schon recht klein.

Hier lief der Server auch auf einem System mit Pentium III, 500 MHz und 128 MB RAM zufriedenstellend. Evtl. sollte man dann aber über das Abschalten der grafischen Oberfläche nachdenken. Ansonsten reagiert der Server recht langsam.

nach oben



Ich habe mehrere Netzwerkkarten im Server eingebaut und konfiguriert. Leider hat der Server bei der Installation der 100MB-Karte die "eth0" und der 1GB-Karte die "eth1" zugewiesen - ich möchte es aber genau anders herum haben. Wie stelle ich das an?

Finden Sie zunächst mit dem Befehl hwinfo --netcard heraus, welche Karte Sie wofür einsetzen wollen. Für die jeweilige Karte kopieren Sie die Unique ID: und setzen diesen Wert in die entsprechende Datei im Verzeichnis /etc/sysconfig/network ein. In den Dateien ifcfg-eth0, ifcfg-eth1 z.B. sollten Sie schon Einträge wie UNIQUE='WmdB.K78rC99ACeC' finden. Ersetzen Sie einfach die Werte zwischen den '' mit den ermittelten Werten der Karte, die nach dem nächsten Neustart für das Interface zuständig sein soll.

nach oben



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

One OS to rule them all, One OS to find them, One OS to bring them all and in the darkness bind them In the Land of Redmond, where the Shadows lie.

-- anonymous