Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> Open School Server -> Email

Frage(n):




Antwort(en):


Ich möchte alle Emails, die ich auf meine schulische Email-Adresse erhalte, automatisch zu mir nach Hause weiterleiten lassen. Wo kann ich das einstellen?

Das geht im Admin-Menü
--> "Mailfilter" -> "Filter definieren"

mit der Eigenschaft: "Alle Mails > 0kByte"
--> diese Emails entsprechend an die gewünschte Adresse weiterleiten.

nach oben



Mein alter Server hatte die Mailverteilung übernommen aber jetzt soll der OSS dies übernehmen!!
Was hab ich da für Möglichkeiten beim OSS???

Viele. icon_smile
Der SLSS übernimmt generell die Mailzustellung für alle angelegten Nutzer im System. Je nach Einstellungen im Admin-Frontend können diese Nutzer auch Emails unter ihrem Nutzernamen nach außen senden oder nicht.
Der Server kann Emails per SMTP oder UUCP mit anderen Rechnern austauschen und stellt diese über pop3 oder imap (jeweils mit SSL) den Clients zur Verfügung. Einfach mal im Handbuch nachschlagen...

nach oben



Unsere Schule nimmt seit kurzem die Dienste eines externen Anbieters für den Mailversand in Anspruch. Funktioniert auch prima, nur das die Absenderdomain falsch ist.



Deswegen wollte ich den Postfix dazu überreden, die Absenderadresse sämtlicher Mails von schule.dyndns.org nach lschule.provider.de umzuschreiben.



Wo muß ich drehen, damit Postfix den Absender umschreibt?

Tragen Sie in der Datei /etc/postfix/canonical folgende Werte ein:

@schule.dyndns.org @schule.provider.de


in der Datei /etc/postfix/main.cf:
sender_canonical_maps = hash:/etc/postfix/canonical


und erzeugen Sie anschließend die Datenbank für Postfix neu, indem Sie den Befehl:
SuSEconfig -module postfix

aufrufen. Überprüfen Sie anschließend sicherheitshalber die Einstellungen nochmals mit dem Befehl:
postconf

Danach können Sie Postfix mit dem Befehl
rcpostfix reload

von den Änderungen unterrichten.

nach oben



Wie kann ich Email über "Multidrop" (POP3 für mehrere Benutzer) abholen?

Erstellen mit dem YaST2-Mailserver Modul einen Fetchmailjob und tragen Sie als lokaler Benutzer * (also nur ein Sternchen) ein. Speichern Sie die Konfiguration und beenden YaST2.

Öffnen Sie anschließend die Datei /etc/fetchmailrc und fügen Sie vor dem Doppelpunkt "localdomains <ihre locale="locale" domainnamen="domainnamen">" ein. Das sieht dann z.B. so aus:

poll "multiserver" protocol POP3 localdomains schule.de schule.org : user "remotemultiuser" there with password "remotemultipassword" is * here;


Anschließend muss fetchmail neu gestartet werden (rcfetchmail restart).</ihre>

nach oben



Wie bekomme ich Emails aus der Quarantäne zurück wenn sie dort nicht vom Virenscanner fälschlicherweise hinsortiert wurden?

Zur Zeit könne Sie das (leider) nur per Hand machen. Melden Sie sich dazu als root am OSS an und geben Sie in einer Konsole zum Beispiel den folgenden Befehl ein (die entsprechend aussortierten Emails finden Sie im Ordner /var/spool/amavis/virusmails):

sendmail <empfangsadresse>;@localhost < /var/spool/amavis/virusmails/virus-20060323-083346-05039-03</empfangsadresse>


Bitte ersetzen Sie die <empfangsadresse> durch den entsprechenden Benutzernamen.</empfangsadresse>

nach oben



Wie kann ich mit einem Mailclient von außerhalb per IMAP auf den Schulserver zugreifen?

Wenn man von außerhalb auf die IMAP-Konten zugreifen möchte, müssen einige Änderungen durchgeführt werden:


  • In der Firewall muss der Port 993 (IMAPS) freigeschaltet werden.

  • Die rinetd.conf sollte um folgende Zeile ergänzt werden:
    externe IP (z. B. 192.168.1.1) 993 interne IP (z. B. 172.16.0.3) 143

  • Anschließend Firewall und rinetd neu starten.


nach oben



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

If I have trouble installing Linux, something is wrong. Very wrong.

-- Linux Torvalds