Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> Open School Server -> Drucker

Frage(n):




Antwort(en):


Ich möchte über Printbox-Server angeschlossene Netzwerkdrucker via CUPS in den Klassenräumen zur Verfügung stellen. Den Drucker habe ich über das OSS-Admin Menü definiert und eine Testseite ausgedruckt. Was muss ich tun damit die Clients (W2K und Linux) den Drucker ansprechen können?

- Bei Linux-Clients sollte es reichen (mit Yast) dem Cups-Client den Server mitzuteilen.

- Auf den Windows-Clients hat man zwei Möglichkeiten:

1. Man verwendet einen PostScript Druckertreiber z.B. die generischen von adobe.com oder von irgendeinem Postscript Drucker), nachdem man den Drucker über die Netzfreigabe von Samba installiert hat. Die Filter von CUPS konvertieren diese PS-Daten dann in das richtige Format für den Drucker. Vorteil: Alle Arbeit wird vom Printserver (den man übrigens unter \printserver im Explorer erreichen kann) erledigt. Die Clients werden nicht belastet.

2. Man richtet in CUPS eine RAW-Warteschlange für den Drucker ein und installiert am Client den zum Drucker passenden Windowstreiber. Vorteil: Windowstreiber sind oft besser an das jeweilige Druckermodell angepasst - für manche Drucker gibt es sogar nur Windowstreiber.

Bitte beachten Sie hierzu auch den folgenden Bericht.

nach oben



Ich möchte einen Netzwerkdrucker einbinden und bin mir nicht sicher, wie ich dafür beim OSS vorgehe.

1. MAC-Adresse des Druckers rausfinden

Am besten mit tail /var/log/messages schauen, wann eine Anfrage kommt.
Oder auf der der Webserver Seite des Druckservers schauen.

2. dem Drucker via DHCP eine IP zuweisen

Unter Rechner/Domänen --> DNS Konfiguration --> Hosts verwalten
(Domäne links in der Liste wählen)
Auf der nächsten Oberfläche Host anlegen wählen.
Dann auif der nächsten Oberfläche Hostname und IP eintragen. Dann auf erstellen drücken. Nun ist der Host im DNS und in LDAP angelegt und kann nun in DHCP über die Oberfläche angelegt werden.

Über DHCP-Konfiguration. Dort das Servernetz wählen. Rechner hinzufügen. Die Netzwerkmaske sollte auf 255.255.255.0 gesetzt werden, damit man den Drucker über das Admin-Menü sperren kann.

Dann Domäne wählen. Auf der nächsten Bildschirmmaske kann aus der Liste der Vorhin erstelle ausgewählt werden. MAC eintragen.

3 . Im Webinterface als CUPS-Drucker hinzufügen,

Dort einen Namen vergeben, RAW-Druckermodell wählen.

4. Am Windowsclient mit eigenem Treiber installieren und den Drucker unter //printserver/<name> finden? </name>

nach oben



Einzelne Clients eines Raumes können unter Windows nicht drucken. Der Druckauftrag wird versendet, er steht im CUPS auch als erledigt drin, aber derder Drucker druckt nix.

Zunächst einmal bitte die Zugangsrechte dieser Clients über das Admin-Frontend kontrollieren.


Wenn es daran nicht liegen sollte (dieselben Clients können z.B. unter Linux problemlos drucken), dann kann es auch an der entsprechenden Anwendung liegen. Wenn das Drucken aus anderen Anwendungen heraus möglich ist (z.B. "Testseite drucken" direkt im Druckermenü), dann kann es sich auch um ein Problem mit den verwendeten Treibern handeln. Dazu einfach in den erweiterten Einstellungen des Druckers die "Truetype Schriftart" von "Geräteschriftart" auf "Softfont" ändern.

nach oben



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Wer auf Weiterbildung verzichtet, um Geld zu sparen, kann auch die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.

-- anonymous