Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> Open School Server -> Windows- Clients

Frage(n):




Antwort(en):


Versuche ich, mich nach der Anmeldung eines Windows-Rechners in der Domäne als User anzumelden, so erhalte ich die Fehlermeldung:


Sie haben keine Berechtigung auf ihr servergespeichertes Profil zuzugreifen, das sich in \\pdc-server\profiles\name befindet. Wenden sie sich an ihren Netzwerkadministrator."


Es wird dann das lokale DefaultUser genommen. Änderungen am Profil werden nicht gespeichert.

Das liegt merkwürdigerweise an den "neu eingeführten" ACLs. Irgendwie scheint Windows nicht immer damit klar zu kommen.

Eine Abhilfe bietet das Kommando:

cd /home/profile/; for i in `ls -A`; do setfacl -R -m u:$i:rwx $i; setfacl -d -m u:$i:rwx $i; echo $i; done


Anschließend sollte die Anmeldung klappen, weil nun die ACLs neu gesetzt worden sind. Ob und wie oft dieser Befehl wiederholt werden muss ich bislang leider noch nicht bekannt. Bislang laufen Server, bei denen das Problem einmal aufgetreten ist, ohne weitere Änderung immer noch.

nach oben



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Entweder man bildet die Computer-Benutzer so aus, dass sie wissen was sie tun, oder man schränkt sie so ein, dass sie nichts mehr kaputt machen können. Alles andere kann man eigentlich vergessen.

-- Thomas Birnthaler